Spekulatius Knusper Gugl


Ein verregneter Sonntag in Hamburg, alles grsu in grau und ihr habt Lust auf einen vorweihnachtlichen Sonntagskuchen ohne viel Tammtamm? Dann habe ich hier den richtigen Gugl für euch! 


Ein simpler Rührteig mit weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt, Kardamom und Nelken...

Dazu knuspert es ganz herrlich im Inneren! 


Ihr braucht

Für 1 Guglform


Für den Teig

250 gr Mehl

250 gr Butter

4 Eier, Gr. M

4 EL Milch

2 TL Backpulver

1 TL Honig

125 gr Zucker, braun

2 TL Spakulatiusgewürz

4-6 Spekulatiuskekse, grob zerbröselt


Fett für die Backform

Puderzucker

1 Guglform

Heizt den Ofen auf 190º Ober,- und Unterhitze vor.


Gebt die Butter in einen Topf und lasst sie bei geringer Temperatur schmelzen. In der Zwischenzeit gebt ihr die Eier und den Zucker in eure Schüssel und schlagt alles schaumig. Fügt nach und nach das gesiebte Mehl hinzu. Dann die geschmolzene Butter, den Honig und die Gewürze sowie das Backpulver. Rührt alles zu einem schön zähfliessenden Teig.

Zerbröselt die Spekulatiuskekse grob und hebt sie unter den Teig.





Fettet die Guglform ein und füllt den Teig hinein. Gebt die Form nun auf die mittlere Schiene im Ofen und backt alles für ca. 50 Minuten goldbraun. Macht zum Ende der Backzeit die Holzstäbchenprobe.


Lasst den Gugl auf einem Kuchengitter auskühlen und stürzt ihn im Anschluss auf einen Kuchenteller.



Bestäubt das Ganze mit einer schönen Schicht Puderzucker. Ich habe noch ein paar Spekulatiuskrümmel  herum dekoriert.

 

Lasst ihn euch schmecken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0