Ministollen


Diese kleinen Stollenminis mag ich fast noch lieber als den großen Bruder. Aber das liegt sicherlich einfach nur daran das man diese kleinen leicht in jeder Keksdose verstauen kann und vor allem: Man hat sie mit 1-2 Bissen verzehrt! Einfach toll! Und als kleines Mitbringsel, schön verpackt, sind sie einfach nur toll!


Ihr braucht

Für ca. 15 Stück


Für den Teig

250 gr Mehl

100 gr Butter, weich

100 ml Milch, warm

1 Pckg. Bio Trockenhefe

1 Prise Salz

50 gr Marzipan

1 Pckg. Vanillinzucker


Für die Füllung

50 gr Sultanien

1-2 EL Rum

20 gr Zitronat

20 gr Orangeat

50 gr Mandeln, gemahlen


Zusätzlich

60 gr Butter, flüssig

50 gr Puderzucker


Backpapier

Nudelholz

Backpinsel


Am Vorabend:

Weicht die Sultanien in einer kleinen Dose mit dem Rum ein. Wer keinen Alkohol möchte kann die Sultanien auch in Traubensaft einweichen.


Gebt das Mehl mit der Trockenhefe, dem Marzipan, der Prise Salz, dem Vanillinzucker und der weichen Butter in eure Rührschüssel. Die Milch gebt ihr mit dem Zucker in einen kleinen Topf und erwärmt alles bis es lauwarm ist. 


Nun fügt ihr die warme Zuckermilch den restlichen Zutaten in eurer Schüssel zu und knetet mit dem Knethaken einen glatten Teig daraus. Wichtig hier: Je länger ihr knetet desto geschmeidiger wird der Teig.

Deckt den Teig nun mit einem Tuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen.



Würfelt das Zitronat und das Orangeat und gebt es mit den Mandeln zu den eingelegten Sultanien. Vermengt alles miteinander und gebt es zum aufgegangenem Teig dazu.


Jetzt heisst es wieder ordentlich kneten und dann muss der Teig nochmals 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt ruhen.

Rollt den Teig nun auf einer bemerkten Arbeitsfläche zu einem ca. 1 cm dickem Rechteck und schneidet dieses in 15 Stücke.


Nun rollt ihr die Teilchen zu kleinen ovalen 'Brötchen' und gebt diesen miz der Handkante die gewünschte Stollenform.

Setzt die Ministollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt alles für ca. 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene bis die kleinen goldgelb sind.

Gebt die Butter in einen Topf zum schmelzen. Sobald die Ministollen fertig sind bestreicht ihr sie mit der flüssigen Butter und gebt dann eine dicke Decke Puderzucker darüber. 

In einer luftdichten Dose halten sich die kleinen 3-4 Wochen. 

 

Tipp: Ich wickel die Minis einzeln in Alufolie ein. So können Sie ihr Aroma so richtig schön entfalten.

 

Auf einem schönen Dessertteller mit Namenschild oder aber in einem Tütchen verpackt- die kleinen Ministollen bereiten jedem Freude.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0