Engelsaugen mit Nougat und Fleur de Sal


Wer kennt sie nicht die kleinen runden Kekse mit der Konfitüre in der Mitte! Oder mit Glühweingelee...lecker! Ich habe mich heute an einer Füllung aus Nougat und Fleur de Sal versucht und muss schon sagen: Yummy! Das Zusammenspiel aus süssen und gesalzenem passt einfach.

Ihr braucht
Für ca. 25 Stück
300 gr Mehl
100 gr Zucker
1 Ei, Gr. M
1 Pckg. Vanillinzucker
150gr Butter / Margarine

Für die Füllung
150 gr Nougat
1,5 EL Sahne
Fleur de Sal 

Backpapier
Gefrierbeutel
Puderzucker



Gebt die Zutaten in eine Schüssel und knetet am besten alles per Hand zu einer Teigkugel. Wickelt den Teig in Folie und stellt ihn für ca. 1 Stunde kalt.

Heizt den Backofen auf ca. 170•C Ober,- und Unterhitze vor und belegt ein Backblech mit Backpapier.

Rollt aus dem Teig gleich große Kugeln und setzt diese mit Abstand auf das Blech. Nun drückt ihr mit dem Finger eine tiefere Mulde in die Mitte.
Backt die Kekse nun bis sie eine leichte goldgelbe Farbe haben und lasst sie auskühlen. 
Gebt nun den Nougat mit der Sahne in eine Schüssel und erhitzt diese in einem Wasserbad auf dem Herd bis sich alles aufgelöst hat. Rührt regelmäßig um.

Füllt die Nougatmasse in einen Spritzbeutel / Gefrierbeutel und spritzt die Masse in die Mulden der Kekse. Streut auf jeden Keks eine Prise Fleur de Sal und bepudert alles mit Puderzucker.


Sobald der Nougat fester geworden ist könnt ihr die Engelsaugen in einer luftdichten Dose verpacken!

Wie schmeckt euch die Kombination aus salzig süßem?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0