Bratapfel mit Spekulatiuscremefüllung


Ein herrlich süßer Duft voll Frucht und weihnachtlichen Gewürzen strömt heute durch unsere Zimmer! Der Backofen gibt seinen schönsten Weihnachtsklassiker preis: Den Bratapfel! Oh ich liebe ihn. Da erinnere ich mich zu gerne an meine Kindheit und das wunderschöne  Gedicht... „Der Bratapfel“ - was habe ich es geliebt! Und eben diesen Bratapfel gibt es nun!


Ihr braucht
Für 4 Äpfel
60 gr Spekulatiuskekse
4 Äpfel, säuerlich
80 gr Marzipan
3-4 EL Rum oder Fruchtsaft
3-4 EL Mandelblättchen
1 Msp. Zimt
Honig 
25 gr Butter

Backpapier 
Fett für die Form
Zimt und Zucker zum Bestreuen
Auflaufform
Gefrierbeutel
Nudelholz


Heizt den Backofen auf 180•C Ober,- und Unterhitze vor. Gebt die Kekse in einen Gefrierbeutel und zerkleinert diese dann mit einem Nudelholz. 

Wascht die Äpfel, schneidet den Deckelab und entkernt sie. Gebt das Marzipan mit dem Rum in eine Schale und zerdrückt beides miteinander. Dann fügt ihr die Keksbrösel, die Mandeln und den Zimt dazu und vermengt alles miteinander. 

Befüllt die Äpfel mit der Masse. Fettet eure Auflaufform ein und setzt die Äpfel in die Form. 
Nun schneidet ihr die Butter in Würfel und verteilt diese auf den Äpfeln. Gebt je einen Klecks Honig und ein paar von den restlichen Keksbröseln oben auf und setzt jedem Äpfel seinen Deckel wieder auf.

Backt die Äpfel nun für ca. 30-40 Minuten auf mittlerer Schiene. Bestreut sie im Anschluss mit Zimt und Zucker und serviert sie. Wer mag reicht eine köstliche Vanillesauce dazu- oder eine Kugel Vanilleeis.