Coffee Choco Gugl


It's a Gugl day! Draußen regnet es Bindfäden und es wird merklich früher dunkel. Hallo Herbst! Nun beginnt die gemütliche Zeit des Jahres: Kerzenschein, Tee & Co erobern unsere Herzen. Alles passend arangiert mit herbstlicher Deko. Auch auf der Kaffeetafel. Und dazu selbstverständlich feine Küchlein so wie diese zauberhaften kleinen Schätze.


Ihr braucht für 6 Stück


Für den Teig

1 Ei, Gr.M

100 gr Mehl

70 gr Zucker

2 TL Istant Kaffee

1 TL Backpulver

25 gr Schmand

1/2 Pckg. Vanillezucker

2 TL Backkakao


Für das Topping

100 gr weisse Kuvertüre

100 gr Puderzucker

1/2 TL Instant Kaffeepulver





Kuchengitter

Holzspieß

6 Mini Guglformen

2 Schälchen


Heizt den Backofen auf 200° Ober,- und Unterhitze vor.


Ihr gebt alle Zutaten bis auf den Kakao in eure Schüssel und rührt einen glatten Teig daraus.


Anschliessend teilt ihr den Teig in zwei Hälften auf. Die eine Hälfte verteilt ihr in die Guglformen. Zu der anderen Hälfte gebt ihr den Backkakao und vermengt beides miteinander. Gebt nun den Schokoladenteig mit in die Formen. Verquirlt beide Teigsorten nun mit dem Holzspieß.


Backt die Gugl nun für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene. Sie sind fertig wenn ihr die Holzstäbchen Probe macht und kein Teig am Holz kleben bleibt. Lasst die Gugl auf einem Kuchengitter abkühlen und drückt sie aus der Form.


Schmelzt die Kuvertüre in einem Wasserbad und gebt ca. 2-3 TL davon in die Förmchen( geht nur bei Silikon) und gebt die Gugl wieder hinein. Die Kuvertüre verteilt sich perfekt und gleichmässig auf der Oberfläche.

( ich habe leider zu wenig Kuvertüre hinein gegeben)


Ansonsten gebt ihr die Kuvertüre so auf auf die Gugl. Während die Schokolade abkühlt vermischt ihr das Kaffeepulver mit dem Puderzucker. 



Sobald die Kuvertüre getrocknet ist bedeckt ihr die Gugl mit einem Hauch von Kaffeezucker.

 

Wer mag kann die Gugl auch mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0