Zitronen Safran Joghurt Guglhupf


Ich bin nun auch im Gugl Fieber! Aber das ist schon okay. Gibt ja genug was man aus einem Gugl zaubern kann! Und heute habe ich mal wieder mit etwas Safran verfeinert!


Ihr braucht


430 gr Mehl

200 gr Butter, flüssig

150 gr Joghurt, 1,5% Fett

3 Bio Zitronen

1/2 TL Salz

2 Btl. Vanillezucker

1TL Natron

1/4 TL Backpulver

1 Messerspitze Safran, gemahlen

5 Eier

50 ml Mandel Milch

200 gr Zucker


Für den Guss


180 gr Puderzucker

1 EL Zitronensaft


Ihr könnt aber auch weiße Kuvertüre nehmen oder 1 Eiweiß steif schlagen und dann Puderzucker dazugeben. Bei letzterem wird der Guss schön weiß!



Ihr beginnt damit den Zucker und die Eier in einer Schüssel schaumig zu rühren. Gebt die Butter in einen Topf und schmelzt sie bei geringer Temperatur. Gebt nun das Mehl und den Joghurt mit dem Backpulver, der Milch, der Butter, dem Natron und dem Safran zu den Zucker Eiern und vermengt alles miteinander. Nun wascht ihr die Zitronen und gebt den Abrieb zum Teig. Presst die Zitronen aus und gießt 80 ml Saft zum Teig hinzu. Vermengt nocheinmal alles und gebt es in eure gefettete und bemehlte Backform.


Backt alles für ca. 45 Minuten auf 180º auf mittlerer Schiene. Gegen Ende der Backzeit macht ihr die bekannte Stäbchen Probe und verlängert die Backzeit ggf. um 5 Minuten.


Nach der Backzeit stürzt ihr den Gugl auf einen Teller und laßt ihn auskühlen.


Wer mag rührt nun aus 180 gr Puderzucker und einem EL Zitronensaft einen einfachen Guss an und gießt diesen über den Gugl.


Ich habe dem Gugl noch eine zauberhafte Krone aufgesetzt- danke liebe Nachbarin für den Tip:


Ihr schält eine Biozitrone vorsichtig ab. Die Schale sollte im ganzen Stück sein und kocht diese nun 20 Minuten in einem Zucker Wasser Gemisch(1:1; 150 ml Wasser/ 150gr Zucker ).

Laßt die Schale kurz auf einem Tuch trocknen und rollt sie dann zu einem Röschen. Befestigt das Ende mit einer Nadel und wälzt die Rose in Feinstzucker. Laßt das Ganze ein wenig trocknen, entfernt die Nadel und setzt es als Deko auf den Gugl!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Evi vom Crafty Neighbours Club (Montag, 06 März 2017 17:54)

    Liebe Nicole,
    ich bin ja soooooo entzückt von deinen kleinen Zitronenröschen! Wie wunderbar perfekt zu einen köstlichen Zitronengugl. Das Rezept hört sich so unglaublich lecker an. Das merke ich mir auf jeden Fall !!
    Danke und ganz liebe Grüße
    Evi

  • #2

    Nicole (Dienstag, 07 März 2017)

    Liebe Evi! Danke für dein liebes Kompliment. Ja ich bin auch so verzückt von diesem Kuchen und den Röschen!Bis bald!LG Nicole von Zuckerdeern