Rhabarber Streusel Tarte


Ja was soll ich sagen: Es ist Freitag und Freitag heißt Tarte Tag! Und außerdem ist endlich Rhabarber Saison. Und das heißt es ist Erdbeer und Spargel Saison...Ach was wird das fein!


Ihr braucht

Für eine 20er Form


190 gr Dinkelvollkornmehl

125 gr Butter

60 gr braunen Zucker

1/2 Vanilleschote, das Mark

2 Stangen Rhabarber

1 Pckg. Vanillezucker

2 TL brauner Zucker


Puderzucker zum bestäuben

Backpapier


Ihr beginnt damit den Ofen auf 180º zu heizen.


Gebt nun das Mehl mit dem Zucker, dem Vanille Mark und der Butter in eine Schüssel und knetet es zu einer glatten Teigkugel. 


[ Hier etwas wichtiges für uns Vanille Konsumenten: Ich bunker Vanille in jeglicher Konsistenz da Vanille derzeit immer teurer wird. Das liegt an den immer stärker werdenden Umwelteinflüssen und Temperaturschwankungen! ] 


Ihr rollt 3/4 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und legt ihn in die mit Backpapier ausgelegte Form. Denkt daran einen Rand stehen zu lassen.

Stecht mit der Gabel den Boden an. Nun könnt ihr den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. Gebt ihn auf den Boden. Nun zerkrümelt ihr den restlichen Teig zu Streuseln und gebt diese auf den Rhabarber. Verteilt den Vanillezucker über den Streuseln und ab in den Ofen damit.


Backt das Ganze für ca. 25 - 30 Minuten. Die Tarte sollte eine leichte goldene Farbe erhalten haben.


Lasst sie ordentlich abkühlen und gebt Puderzucker oben auf. Wer mag serviert zur Tarte etwas Schlagsahne oder Vanille Eis!


Laßt es euch schmecken!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Smillas Wohngefühl (Dienstag, 25 April 2017 12:39)

    Boah.....da fragen noch Menschen, wer DAS isst? Also wirklich.....bei uns gäbe es bei diesem Kuchen nur eine Antwort: wir selber!
    Der sieht wirklich köstlich aus, das Rezept werde ich ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße
    Smilla