Mandarinen Sahne Tarte


Es ist Samstag und es ist Tarte Day! Und da wir so langsam alle den nahenden Frühling spüren gibt es heute etwas luftig frisches.


Ihr braucht


Für den Teig


185 gr Mehl

100 gr Butter

30 gr Mandelblättchen 

3 EL Wasser, kalt


Für den Belag


1 Dose Mandarinen

200 gr Sahne

250 gr Magerquark

1,5 Btl. Pulvergelantine

1/2 Vanilleschote, das Mark

1 EL Zucker

1/2 EL Zitronenabrieb einer Bio Zitrone


1 Tarteform

Backpapier

Linsen

Ihr beginnt damit alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel zu geben. Knetet eine Teigkugel daraus und stellt diese für 30 Minuten in den Kühlschrank. Vergesst nicht Folie drum zu wickeln, da sie sonst Feuchtigkeit zieht.


Dann schneidet ihr zweimal den Boden der Form aus einem Stück Backpapier. Das eine Stück legt ihr direkt in die Form.

Rollt den Teig auf einer bemehlten Fläche aus und legt ihn auf die Tarteform. Den Überstand entfernt ihr indem ihr kurz mit dem Nudelholz über die Form rollt. Stecht ein paar Löcher mit einer Gabel in den Boden.


Jetzt legt ihr das zweite Stück Backpapier auf den Teigboden und verteilt die Linsen darauf.


Backt den Boden nun bei 170º -180º auf mittlerer Schiene für ca. 15-20 Minuten und laßt ihn danach auskühlen.


Gebt den Quark, die steif geschlagene Sahne und die Vanille mit dem Zucker in eine Schüssel und verrührt es miteinander.


Nun laßt ihr die Mandarinen abtropfen und gebt den Saft, ca. 75 ml in einen Topf. Gebt die Gelantine dazu und verquirlt es miteinander. Erwärmt es minimal. Nun gebt ihr die flüssige Gelantine in eure Quark Masse und vermengt alles mit dem Handrührgerät. 


Hebt die Mandarinen vorsichtig unter und gebt alles in die Tarteform. Streicht es glatt und stellt die Tarte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Ich liebe diese Frische und den fruchtiges Geschmack!