Himbeer Rosen Charlotte


Ich liebe Rosen. Ihren zart süßen Duft.

 

Rosen sind eines der Symbole der Liebe aber auch in der Küche sind sie nicht mehr weg zu denken.Ich sage immer sie schmecken so wie sie riechen.In der orientalischen Küche sind Rosen Blätter und auch das Rosenwasser ein fester Bestandteil. Aber auch zum Backen eignet sich diese wundervolle Blüte hervorragend.

 

 

 

Die Charlotte wurde von dem französischem Küchenchef Marie- Antoine Carême zu Beginn des 19. Jahrhunderts erfunden.

Ursprünglich hieß  diese Köstlichkeit ' Charlotte à la parisienne.

 

Bei einer Charlotte wird eine Form mit Biskuits oder Löffelbiskuits ausgelegt und mit einer Sahne Creme Füllung gefüllt.

 

Ich habe mich heute entschieden eine Himbeer Rosen Charlotte zu backen.Wobei sie nicht gebacken wird: Es ist eine No bake Torte.Sie wird also im Kühlschrank  gekühlt  bis sie fest ist.

Ihr braucht für eine 20er Form

 

Für den Boden:

100gr Butter kekse oder Löffelbiskuits

80gr Butter

10 gr kandierte Rosen

 

Für die Creme:

250gr Himbeeren

3 Spritzer Zitronensaft

5 EL Puderzucker

7 Blatt Gelatine oder 1 Btl. Gelatinepulver

250gr Mascarpone

200gr Frischkäse

100ml Milch

200gr Sahne

1pckg.Vanilliezucker

1/2 Vanilleschote

5TL Rosen Sirup 

kandierte Rosen zum garnieren

 

 

 

Für außen  braucht ihr ca.12 Biskuit Roses

 

Ihr gebt die Kekse oder die Löffelbiskuits in die Küchenmaschine und lasst sie schön fein mahlen. Währenddessen könnt ihr die Butter im Topf schmelzen und dann abkühlen lassen.

Danach gebt ihr die gemahlenen Kekse zur Butter, vermengt alles und gebt es in die 20er Form. Streicht es mit einer Winkelpalette oder einem Löffel zu einem glatten Boden und stellt die Form in den Kühlschrank.

 

Nun die Himbeeren, den Zitronensaft und 3 El Puderzucker vermengen und pürieren. Alles in ein feines Sieb geben und ausstreichen. 

Gebt die Mascarpone, den Frischkäse, den Vanillienzucker, den Rest Puderzucker und die Milch in eine Schüssel und vermengt es miteinander. Den Rosen Sirup und das Mark der Vanillienschote zugeben. Jetzt die Sahne steif schlagen und die in Wasser aufgequellte Gelatine zur Creme hinzufügen. Die Sahne unterheben.

 

Gebt ca. 1/3 der Creme auf den Keksboden, streicht es wieder Glatt und gebt von dem Himbeer Püree auf die Creme. Ihr nehmt jetzt eine Gabel oder einen Schaschlikspieß und marmoriert die Creme mit dem Püree. Nun gebt ihr wieder von der Creme oben auf, dann Himbeerpüree und marmoriert es wieder.

Jetzt gebt ihr den Rest Creme oben auf, streicht es wieder Glatt und stellt das ganze für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank zum fest werden.

 

Nach 2 Stunden löst ihr den Rand der Form und setzt die Rosen Biskuits um die Torte. Im Anschluß  bindet ihr, für zusätzlichen Halt, ein schönes Band drumherum, garniert das Ganze noch mit kandierten Rosen und Himbeeren- et voilà♡

Kommentar schreiben

Kommentare: 0