Frischkäse Tarte mit Maracuja Topping


Wer denkt ohne Zucker backen geht nicht, der irrt! Die natürliche Süße der Datteln kommt in diesem Boden so schön zur Geltung. Und die Säure der Maracuja..lecker.Tonkabohne verleiht dem Ganzen eine ganz besondere Note.


Ihr braucht 

Für eine lange Tarte


Für den Boden

200 gr Datteln, püriert

200 gr Mandeln, gemahlen

3 EL Kokosöl, flüssig


Für die Creme

300 gr Frischkäse

200 gr Magerquark

1/4 TL Tonkabohne, gerieben

1 Btl. Sofort Gelantine


Für das Topping

3-4 Maracujas, püriert 


Gebt die Datteln in euren Multizerkleinerer und hackt sie fein. Im Anschluss gebt ihr die gemahlenen Mandeln mit dem flüssigem Kokosöl dazu und vermengt alles miteinander. 


Legt nun die Tarteform mit Backpapier aus und gebt die Dattelmasse in die Form. Verteilt die Masse am besten mit den Fingern gleichmässig.


Stellt die Form nun für ein paar Stunden kalt.



In der Zwischenzeit püriert ihr das Fruchtfleisch der Maracujas und streicht das Püree anschliessend durch ein Sieb. 


Nun gebt ihr den Frischkäse mit dem Quark und der geriebenen Tonkabohne in eure Rührschüssel und rührt alles cremig. Gebt die Sofort Gelantine Unter und rührt alles nochmals bis sich das Pulver komplett aufgelöst hat. 


Füllt die Masse nun in die gekühlte Tarteform und stellt die Tarte nochmals für ein paar Stunden kalt. Zum Schluss gebt ihr das Maracuja Püree oben auf.

Ich bin gespannt wie euch diese Tarte schmeckt!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0