Quiche mit Suppengrün


Was kommt heute auf den Tisch? Stellt ihr euch diese Frage auch so oft? Ich habe eigentlich immer ein Bund Suppengemüse im Gemüsefach. Und ob nun in einer Suppe gekocht oder püriert als Brotaufstrich: Suppengrün ist wirklich vielseitig verwendbar.

Also gibt es hier heute eine Quiche!


Ihr braucht


Für den Teig


250 gr Mehl

1 Ei

2 EL Wasser, kalt

1/2 TL Salz

175 gr Butter, kalt


Für die Füllung


1 Bund Suppengemüse

4 Kartoffeln, mittelgroß und festlichen

3 Eier

200ml Sahne

150 gr Feta, Kuhmilch

1 EL Petersilie


Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Etwas Öl zum anbraten

Fett zum einfetten der Form


Springform, 24er


Ihr beginnt damit die Zutaten für den Teig in eine Schüssel zu geben und knetet alles zu einer glatten Teigkugel. Stellt diese, eingewickelt in Folie, für 30 Minuten in den Kühlschrank.


In der Zwischenzeit wascht ihr das Gemüse und die Kartoffeln und schneidet alles in kleine Stücke. Gebt ein wenig Öl in die Pfanne und dünstet alles an.


Nun heizt ihr den Ofen auf 180º vor.


Gebt nun die Eier und die Sahne mit dem Feta in ein hohes Gefäß und püriert alles mit einem Pürierstab. Würzt mit Salz, Pfeffer und Muskat.


Nun rollt ihr den Teig auf einer bemehlten Fläche aus und gebt ihn in die gefettete Form. Denkt daran einen mindestens 5 cm hohen Rand stehen zu lassen. 


Stecht mit einer Gabel Löcher in den Boden und gebt das Gemüse auf den Boden. Jetzt gießt ihr die Eier Sahne oben über und backt alles für ca. 35-40 Minuten.


Löst den Rand vorsichtig mit einem und schneidet die Quiche in gleichgroße Stücke!






Kommentar schreiben

Kommentare: 0