Biavette mit Steinpilzen


Pilze! Ich bin ein kleiner Fan- und zwar ein Steinpilz und Champignion und Trüffel ( hier streiten sich die Pilzfreaks ob es Pilze sind oder nicht!- was denn sonst?) Fan.


Glitschige Pilze kommen mir nicht auf den Teller! Aber die oben genannten sind echt lecker. Champignons liebe ich gefüllt aus dem Ofen oder aber auch einfach mit frischen Kräutern und Rahm zubereitet, und einem leicht warmen Ciabatta....Und Trüffel? Bitte in allen Variationen- in Öl, als Honig, als Trüffel Aioli zu Süsskartoffelpommes und als Chips....nomnomnom!


Steinpilze gehören für mich am besten immer zu Pasta! Diese Kombi aus Hartweizengrieß und Pilzen und Kräutern....lecker. 


Dieses köstliche Essen gibt es bei uns öfters- einfach weil es wirklich lecker ist.


Ihr braucht

Für 4 Personen


400 gr Biavette, Hartweizengrieß

800 - 900 ml Gemüsebrühe

1 TL Olivenöl

80 gr Steinpilze, getrocknet und gerebelt

Frische Steinpilze, 1 Handvoll

1 Bund Petersilie

1 Prise Muskat

1/2 TL Thymian

Salz

Pfeffer


Parmesan

Petersilie zur Deko






Gebt die Biavette der Gemüsebrühe in einen Topf und kocht das Ganze kurz auf. 

Gebt die gerebelten Steinpilze dazu. 

Hackt die frische Petersilie klein und gebt diese mit in den Topf.


Reduziert die Temperatur auf die Hälfte und köchelt beides weitere 15-20 Minuten weiter.

Die Flüssigkeit sollte sich um die Hälfte reduziert haben. Würzt alles mit Salz und Pfeffer, gebt 1 TL Olivenöl dazu und serviert die Biavette.


Ich gebe frischen Parmesan und Petersilie oben zur Deko auf. 


TIPP: Wir trinken zu diesem Gericht gerne ein Glas Chardonnay.