Bärlauch Pesto


Endlich ist Bärlauchsaison! Wir sind dem wilden Knoblauch schon vor Jahren verfallen und genießen die köstlich schmeckenden Blätter ausgiebig. Ob nun als Pesto, in Brot,alsAufstrichoderalsPasta...Bärlauch wird bei uns in allen Formen genossen!

Heute starte ich ganz feierlich mit dem leckeren Pesto! Mein feines i Tüpfelchen ist hier der Hauch von Trüffelsalz...


Ihr braucht
Für 1 Pestoglas
1/2 Bund Petersillie
200 gr Bärlauch
20 gr Pinienkerne
20 gr Parmesan, frisch gerieben
Salz ( hier Trüffelsalz ), n.b.
Pfeffer,  n.b.
Olivenöl, ohne Geschmack

Pestoglas / Weckglas, ausgewaschen
Multizerkleinerer
To do: 

1.) Wascht den Bärlauch und die Petersilie und hackt beides grob. Gebt beides in den Multizerkleinerer.

     Tipp: Wer keinen Multizerkleinerer hat kann 
               auch den Pürierstab benutzen!

2.) Gebt nun das Olivenöl, Salz und Pfeffer dazu und zerkleinert alles grob. Fügt dann alle anderen Zutaten dazu. 

3.) Das Pesto sollte nicht ganz fein gehackt werden- ich mag es zb. gerne wenn die Konstistenz etwas grober ist. 

4.) Sollte es zu dick sein, gebt ihr einfach ein wenig mehr Olivenöl dazu. 

5.) Wer mag kann jetzt noch etwas Nussöl dazu geben.

6.) Füllt das Pesto in euer Glas, verschließt es gut und lagert es kühl. Die Oberfläche des Pestos sollte immer mit einer Schicht Öl bedeckt sein- so hält es bis zu zwei Wochen!

Ich mache immer gleich zwei bis vier Gläser Pesto denn wir verschenken es zum einen sehr gerne und zum anderen schmeckt es auch super auf Frischkäse!