Osterhasen Backevent- Häschenhafte Köstlichkeiten

Endlich! Ostern steht quasi vor der Tür und somit startet ab heute das Osterhasen Backevent - Häschenhafte Köstlichkeiten auf Instagram! Ich mache es auch ganz kurz, denn dieser Post ist eigens von Christine an euch geschrieben und ich freue mich wieder so sehr sie dabei haben zu dürfen!

Ich rieche und höre schon den Frühling. Überall gibt es schon Tulpen, Primeln und Kirschzweige zu kaufen, die Vögel zwitschern schon früh am Morgen. Die Tage werden länger und die Sonne steht höher. Mehr Leute sind in den Straße zu sehen. Hach wie ich diese Zeit liebe. 

Wie habe ich mich schon als Kind auf diese Osterzeit gefreut. Sehnsüchtig auf Karfreitag hin gefiebert. Denn dort halfen wir alle dem Osterhasen beim Eiern färben. Fleißig wurden die Eier von den eigenen Hühnern gesammelt. Jeder hatte beim Färben seine Aufgabe. Mutti kochte die Eier, wir Kinder färbten die Eier in den 5 typischen Farben (rot, gelb, orange, grün und blau) und Vati fettete sie ein wenig ein, damit sie schön glänzen.Alle gaben Acht darauf, dass kein Ei zerbrach. Der Osterhase holte dann die Eier ab. Nun hieß es warten bis zum Sonntagmorgen. Dann gingen wir mit unseren Körbchen auf die Suche in den Garten.Kindheitserinnerungen.

Noch heute fahre ich Karfreitag zu meinen Eltern und wir färben zusammen mit den Enkeln zusammen die Eier.

 

Danach geht es ans Kuchenbacken für die Ostersonntagskaffeetafel

Zu Ostern darf eine luftig frische Torte nicht fehlen. Ich liebe Baiser Torten. Am liebsten mit Stachelbeeren. Aber diese gibt es zu Ostern noch nicht. Umso mehr habe ich mich gefreut und die Backlöffel geschwungen, als ich das Rezept für die Zitronen-Baiser-Torte entdeckt habe. Dieses möchte ich heute mit Euch teilen. Ich hoffe,Euch schmeckt sie auch so gut.

 

 

 

 

Zitronen-Baiser-Torte

 

Zutaten

 

140 g Mehl

Tl Backpulver

130 g weiche Butter

320 g Zucker

4 Eier

El Milch

Salz

70 g Mandelblättchen

100 ml Zitronensaft

30 g Speisestärke

400 ml Schlagsahne

Päckchen Sahnefestiger

Tl Puderzucker

 

 

 

So wird´s gemacht:

 

Butter und 100 g Zucker mindestens 8 Minuten schaumig schlagen. Eier trennen. Eigelbe und Milch nach und nach zugeben und 1 Minute weiterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Mehl zum Teig dazugeben und auf niedriger Stufe kurz unterrühren.

Den Boden von zwei Springformen mit Backpapier bespannen und den Teig gleichmäßig auf beide Formen verteilen und verstreichen.

 

Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. 120 g Zucker unter Rühren einrieseln lassen, mindestens 1 Minute weiterschlagen, bis ein glänzend fester Eischnee entsteht (beste Erfahrungen habe ich mit weißem Kristallzucker gemacht). Eischnee auf den Teig in den Springformen verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen. Im heißen Ofen 35-40 Minuten hintereinander backen. Tipp: die wartende Springform derweil im Kühlschrank aufbewahren. Aus dem Ofen nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

Inzwischen 150 ml Wasser und 100 g Zucker aufkochen. Zitronensaft mit der Stärke verrühren und ins kochende Zuckerwasser einrühren, erneut aufkochen lassen. Masse vollständig auskühlen lassen.

 

Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen. Die kalte Zitronenmasse glatt rühren und 4 El von der Sahne unterrühren. Restliche Sahne vorsichtig unterheben.

 

Einen der Böden mit einem Sägemesser in 12 gleich große Stücke schneiden. Zitronensahne auf den anderen Boden verteilen und die zugeschnittenen Stücke daraufsetzen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

 

 

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbacken und ein wunderschönes Osterfest. Ich bin dann mal Eier färben.

 

Eure Christine

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra (Freitag, 23 März 2018 16:01)

    Der ist wirklich lecker habei ich schon probieren dürfen als Zwillingsschwester